Mittwoch, 4. Januar 2017

Neues Jahr, neues Glück ?

Nein, ich nehme mein Glück selbst in die Hand !






Die Zeit vergeht rasend schnell. Ich kann mich noch genau an das letzte Silvester erinnern und jetzt ist tatsächlich und 2017...

Aber wie ist das Jahr 2016 für mich gewesen ? 
Um ehrlich zu sein, ist das vergangene Jahr für mich nicht immer das schönste gewesen. 
Es bestand hauptsächlich aus Arbeit. 

Täglich 10h. 

Das ist schon eine Menge. Da bleibt von dem restlichen Tag nicht mehr viel übrig wenn man sich noch um die Wohnung kümmern muss und ab und zu auch noch Klausuren anstehen. 

Ich habe eine Ausbildung im Einzelhandel gemacht, wusste sehr wohl auf welche Arbeitszeiten ich mich einlasse. Es ist aber immer nochmal etwas anderes wenn man dann in dieser Routine drin ist. Täglich von 9.30Uhr bis 19.15 Uhr ist für mich einfach kein Zustand auf Dauer. Ich habe weder morgens noch abends Zeit um etwas zu erledigen geschweige denn Hobbys nachzugehen oder zu der Familie fahren.

Dazu kommt, dass mich das Fieber dieser Branche einfach nicht packte und somit die Begeisterung der Ware ausblieb. Somit blieb auch die Begeisterung für den Beruf aus. Zumindest in dieser Branche. 

Aber 2016 war nicht nur "negativ". Ich habe durchaus auch schöne Erinnerungen. Zum Beispiel sind Anfang des Jahres meine zwei Neffen zu Welt gekommen und ich bin seitdem sehr stolze Patentante.😊

2016 habe ich auch den Mut gefunden und endlich meinen eigenen Blog erstellt. Leider kam dieser bisher zu kurz. Aber es mach mir unglaublich Spaß die Beiträge zu verfassen und ich habe vor mich im neuen Jahr intensiv mit dem Blog zu befassen.

Außerdem haben mein Herzmann und ich einen wundervollen Urlaub in Bulgarien verbracht, wo wir einfach mal die Seele baumeln lassen konnten.




Jedoch schwebte für mich stets eine dunkle Wolke über allem. Denn die Arbeit stand ja weiterhin auf dem Plan.  Im frühes Herbst machte es für mich Klick. Von heute auf morgen ist mir klar geworden das ich das nicht mehr weiter machen kann. Weiter machen will. 

Wieso sollte ich täglich etwas tun, das mich Unglücklich macht ? 
Ich bekam Sonntag Abend schon Bauchschmerzen wenn ich nur an die Arbeit dachte, das hatte nichts mehr mit der üblichen unmotivation an einem Montag zu tun.

Soweit so gut. Die Entscheidung in meinen Kopf ist also gefallen. Für meine Familie und vor allem meinen Freund war es einen "Schock". Ich konnte meine Unzufriedenheit immer gut kaschieren und wollte es mir wohl selbst nicht so ganz eingestehen. 

Aber das Leben ist einfach zu kurz um unglücklich zu sein. 

In meinem Kopf formte sich immer mehr ein Bild von mir in der Zukunft. Wie ich glücklich zu Arbeit gehe und vor allem auch Glücklich auf der Arbeit bin und mit dem was ich tue. 

Ende des Jahres 2016 war es also soweit. Ich habe meine Ausbildung vorzeitig beendet. 
( Für alle die es interessiert. Ich bin nun Kauffrau im Einzelhandel. Eigentlich würde aber noch eine Fortbildung zur Handelsfachwirtin zu meiner Ausbildung gehören. Ich habe nun nach 1 1/2 Jahren aufgehört. )

Nachdem mit meinem Arbeitgeber alles geregelt war habe ich richtig gespürt wie ich aufatmen konnte. Es war und ist immer noch ein herrliches Gefühl. 

Zurzeit nehme ich meinen Resturlaub / Überstunden und so weiter. Ich habe also ein bisschen Zeit für mich, um herauszufinden was ich auf Dauer will. Ich glaube diese Zeit habe ich bitter nötig. Denn nach dem Abitur habe ich sie mir nicht genommen.

Einen genauen Plan habe ich noch nicht. Ich weiß das ich auf jedenfall nochmal Studieren möchte. Ob ich das sofort mache oder eher in einem Jahr wird sich zeigen. Ich bin ja noch recht jung und habe Zeit. 

Ich möchte mich meiner Geschichte niemanden motivieren seine Ausbildung einfach wegzuwerfen. Eine Ausbildung ist nötig und auch wichtig ! Versucht es auf jedenfall durchzuziehen.

Ich finde dennoch das so ein großer Bestandteil des Lebens einen Zufrieden und Glücklich machen sollte. Immerhin verbringen wir viel Zeit auf der Arbeit oder auch in der Uni. Je nach dem. 

Hört auf euch. Was sagt euer Herz ? Seid ihr glücklich? Zufrieden mit dem was ihr tut ?

Teilt ihr meine Einstellung oder sagt ihr Augen zu und durch ?

Ich wünsche mir jedenfalls für das neue Jahr für euch und auch für mich wundervolle und erfolgreiche Monate. Ich glaube viele nehmen sich vor ein wenig mehr auf sich selbst zu achten und das finde ich sehr gut.

Habt ihr ähnliche Erfahrungen ? Es würde mich riesig interessieren !

Bis dahin, habt es fein.
Eure Pam






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen