Sonntag, 8. Januar 2017

Buchrezension

The Real Thing 
Länger als eine Nacht 
Samantha Young


Samantha Young habe ich bereits vor einiger Zeit durch "Dublin Street" und die darauf folgenden Bände entdeckt. Ich mochte ihren Schreibstil von Anfang an sehr gerne. Als ich kürzlich gesehen habe das eine neue Reihe erscheint, habe ich den ersten Band sofort gekauft. :)



The Real Thing ist im Ullstein Verlag entschieden, hat 525 Seiten und kostet circa 9,99€


Jessica Hunting ist Ärztin. 
Sie lebt alleine in Wilmington, hat kaum Freunde und ihre hauptsächliche Beschäftigung ist die Arbeit. 
Als Sie eines Tages Liebesbriefe einer verstorbenen Frau in die Finger bekommt, die schon einige Jahre alt waren, berühren diese Jessica tief in ihrem Herzen. Tiefer als gedacht.

Diese Briefe führten Sie letztlich nach Hartwell. Ein kleines Urlaubsörtchen 2 Stunden von ihrem Zuhause entfernt.  Dort wollte Jessica den Briefen auf den Grund gehen und ein wenig Urlaub machen. 

Gleich zu Anfang begegnet sie Cooper,  einem Barbesitzer, und zwischen ihnen Funkt es auf anhieb.

Nach einiger Zeit kommen sie sich näher, aber Jessica hält ihr Privat leben unter Verschluss.. Was hat Sie bloß zu verbergen ? 

Aber auch in Coopers leben läuft nicht alles rund.

Dazu kommt,dass die Angelegenheit mit den Briefen läuft nicht so wie sie es geplant hat. 

Allerdings verläuft ihr gesamter Urlaub nicht wie geplant. 

Jessica fühlt sich wohl, hat sich mit den Menschen im Ort angefreundet. Denkt sie an ihr Leben in Wilmington wird ihr sofort Flau im Magen. 

Was bedeutet das für Sie ? Und was passiert als Cooper darauf besteht ihr Geheimnis kennen zu wollen ? 

Gibt es ein Happy End für Jessica, die Ärztin ?

Als ich mir das Buch kaufte, dachte ich es ist wieder ein typisches Samantha Young Buch in dem es viel um Sex geht. 

Fehlanzeige ! 

Natürlich wird Sex thematisiert, allerdings nur nebenbei und auch deutlich weniger als man es von ihr gewohnt ist. Dieses mal zeigt Sie eine ganz andere Seite ihrer Schreibkunst. Ich konnte mir bildlich den kleinen Urlaubsort vorstellen, habe fast schon das Meer rauschen gehört. Die Personen waren liebevoll ausgearbeitet und auch  die "Nebenrollen" waren zauberhaft umschrieben. Ganz besonders habe ich die schüchterne Buchhändlerin ins Herz geschlossen. 

Ich kann euch das Buch wirklich empfehlen, wenn ihr etwas leichtes zum Träumen sucht. Ich selbst würde am liebsten ins dieses Städtchen ziehen. Es hat wirklich Charme.

Besonders schön fand ich auch, dass das Buch nicht nur um Jessica und Cooper geht. Sonders es noch einen weiteren wichtigen Baustein in diesem Buch gibt. 
Wirklich toll.

Ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Teil in dem es um die spritzige Hotelbesitzerin Bailey geht. ( Erscheint im März 2017 ) 


Kaufen könnt ihr "The Real Thing" zum Beispiel hier http://amzn.to/2jnNFb8*

Bis dahin, habt es fein. 
Eure Pam


*Affiliate Link





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen